Zwischen Himmel & Erde

Verleiht der Seele flügen

Verleiht der Seele flügen

Ob Klettern gerade boomt oder schon ein Breitensport ist, darüber lässt sich streiten. Fakt ist, dass die Zahl der Sportkletterer in den letzten Jahren rasant anstieg. Vermutlich, weil Klettern unglaublich Spaß macht, den Körper kraftvoll und geschmeidig wie den einer Raubkatze macht und der Seele Flügel verleiht.

Seine Grenzen erfahren, im wahrsten Sinne des Wortes nach oben verschieben, selbstsicherer und -bewusster werden, ist ein Aspekt des Kletterns. Ein weiterer Pluspunkt ist das abwechslungsreiche, spielerische Ganzkörpertraining. Sowohl die Rücken- als auch die Bauchmuskulatur wird nahezu ständig beansprucht und gekräftigt; durch die Streckbewegung wird die Wirbelsäule mobilisiert. Klettern beugt damit Rückenschmerzen vor und wirkt durch die ruhige Konzentration auf den nächsten Griff und Tritt wie eine intensive Meditation.

Bild

Klettern lernen im DAV Kletterzentrum

Klettern lernen im DAV Kletterzentrum

Wie lege ich den Gurt sicher an? Wie knüpfe ich den Achterknoten? Und was macht man gleich nochmal beim Partnercheck? Im Toprope-Kurs im DAV Kletterzentrum Regensburg in der Halle lernt der Kletterneuling Sicherungs- und Klettertechniken am eingehängten Seil „von oben“. Das heißt volle Konzentration auf das Sichern und Klettern. Beim Vorstiegskurs wird das Seil mit nach oben genommen und Haken für Haken in die Karabiner eingeclippt. Bunte Griffe bis unter die 14 Meter hohe Decke, 300 Routen für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis und Kurse von der Pike auf: Im DAV Kletterzentrum Regensburg in Lappersdorf-Kareth findet man auch bei schlechtem Wetter ideale Bedingungen vor. Bei schönem Wetter genießt man die frische Luft und die Aussicht weit über die Winzerer Höhen an den Außenkletterwänden, sogar eine dem Naturfels nachgeahmte Wand kann man draußen hochgehen.

Mit Seil und Haken draußen in der Natur

Mit Seil und Haken draussen in der Natur

Echten Fels spüren, draußen in der Natur klettern – das ist Freiheit pur und lässt so richtig durchatmen. In Regensburgs Umgebung gibt es zahlreiche wunderschöne Klettergärten wie etwa im Laber- oder Naabtal. Mit den Erfahrungen aus der Halle ist der Umstieg leicht, am besten gelingt er mit dem Kurs „Von der Halle an den Fels“, den die DAV Sektion Regensburg anbietet. Im Klettergarten Schönhofen erweitert man im Kurs seine Seil- und Sicherungstechnik, lernt, wie man eine Felstour plant und organisiert, wie man sich in der Natur verhält, die Risiken minimiert und natürlich wie man plötzlich ohne bunte Griffe zurechtkommt.

Bild

Bouldern im Kletterzentrum

Bouldern im Kletterzentrum

Wer lieber ohne Seil klettert, kommt im DAV Kletterzentrum Regensburg ebenfalls voll auf seine Kosten. Drei Boulderräume bieten rund 180 laufend neu geschraubte Routen auf 450 Quadratmetern.

Infos und Termine

Infos und Termine

Infos und Termine zu Toprope-, Vorstiegs- und weiteren Kletterkursen im DAV Kletterzentrum Regensburg finden Sie unter:
www.kletterzentrum-regensburg.de

Infos und Termine zum Kurs der DAV Sektion Regensburg
„Von der Halle an den Fels“:
www.alpenverein-regensburg.de

Bild

Anzeige

Auf gehts zum Kampenwandern

Auf gehts zum Kampenwandern

„I gangad gern auf d’Kampenwand, wann i mit meiner Wamp’n kannt.“ Wer kennt ihn nicht, den wohlbekannten bairischen Schüttelreim? Mit ihrer markanten Erscheinung ist die Kampenwand das Wahrzeichen von Aschau im Chiemgau.

  • Ingolstadt
  • Regensburg
Faszination Urdonautal: Etappe 3 & 4

Faszination Urdonautal: Etappe 3 & 4

Heute lassen wir Rennertshofen hinter uns und wandern etwa eine Stunde leicht ansteigend nach Bertoldsheim. Wir schlendern an einer herbstlichen Allee entlang, vorbei an der Schlossgaststätte, die zur Einkehr einlädt.

  • Ingolstadt
Wussten Sie, dass…

Wussten Sie, dass…

"Nützes" Wissen rund um den Nationalpark Bayerischer Wald und die Wälder Bayerns. Wussten Sie also, dass...

  • Regensburg
Sagenhaft schön

Sagenhaft schön

Facettenreiche Naturlandschaften, traumhafte Ausblicke und kulturelle Sehenswürdigkeiten – der Donausteig führt Weitwanderer auf 450 Kilometern von Passau über Linz bis Grein und präsentiert Ihnen die gesamte Vielfalt des bayerischen und oberösterreichischen Donauraums.

  • Passau
Natur pur in Klein-Kanada

Natur pur in Klein-Kanada

Wenn im Winter die Biathlon-Athleten in Ruhpolding die Massen begeistern, übersieht man leicht, mit welch paradiesischer Landschaft diese bayerische Gegend gesegnet ist. Die Berge der Chiemgauer Alpen ragen stolz in den Himmel, darunter erstrecken sich sanfte Hügel.

  • Ingolstadt
Eine Wanderung auf historischen Pfaden

Eine Wanderung auf historischen Pfaden

Friedvolles Wandern im Einklang mit der Natur, wo einst ein wildes Reiterheer eine Schneise der Verwüstung zurückließ. Von Waldmünchen nach Passau bietet der Pandurensteig auf 177 Kilometern ein beeindruckendes Landschaftserlebnis.

  • Regensburg