Outdoor-Tipps:
Teil 1 und 2

Für smarte Wanderer und Survival-Spezialisten

Für smarte Wanderer und Survival-Spezialisten

Zugegeben: In unseren Gefilden ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich gering, dass man bei einer Wanderung plötzlich großen Gefahren ausgesetzt ist und ums blanke Überleben kämpfen muss. Trotzdem kann man mal die Orientierung oder den Rucksack mit den wichtigsten Vorräten verlieren oder aus heiterem Himmel von einem Gewitter überrascht werden. Aber auch wenn so weit alles glatt läuft, können so manche Tricks für eine noch reibungslosere Erfahrung sorgen. Wir haben für euch einige clevere Tipps für eine unbeschwerte Wanderung in der Region gesammelt.

Wer gut plant, bleibt länger satt

Wer gut plant, bleibt länger satt

Zu jeder Wandertour gehören kleine Brotzeiten, damit es wieder gestärkt weitergehen kann. Wichtig bei der Planung ist, dass man die Lebensmittel nicht nur nach dem Geschmack, sondern auch nach der Haltbarkeit aussucht. Je wasserärmer die Nahrung, desto länger ist sie auch bei wärmeren Temperaturen haltbar.

Heisse Steine

Heisse Steine

Wenn die Schuhe beim Wandern erst mal nass werden – sei es durch Schweiß oder durch Regen –, sind sie nicht mehr so schnell trocken zu bekommen. Unser Tipp: Man nehme ein paar größere Steine und erhitze sie auf dem Campingkocher oder am Lagerfeuer. Rein damit in die Schuhe – am nächsten Morgen sind sie wieder komplett trocken.

Bild

Absolute Ruhe

Absolute Ruhe

Wenn man beim Bergsteigen in der Hütte nächtigt und sich das Schnarchorchester der Mitreisenden ersparen will, dürfen Ohropax nicht fehlen.

Bild

Der Stoff für grosse Abenteuer

Der Stoff für grosse Abenteuer

Viele Outdoor-Fans kleiden sich für ihre Entdeckungsreisen am liebsten in Baumwolle oder andere Naturfasern. Dabei ist Kleidung aus Polyester in vielerlei Hinsicht geeigneter. Diese nimmt nämlich deutlich weniger Wasser auf und trocknet so viel schneller. Auch die Isolation ist bei Polyester besser als bei Naturfasern. Gleichzeitig sind synthetische Fasern sowohl reiß- als auch scheuerfest und bieten einen besseren Schutz gegen UV-Strahlung.

Anzeige

Der Blick für das Besondere

Der Blick für das Besondere

Die idyllische Heimat des Watzmann lädt uns ein zu spannenden Entdeckungsreisen: auf Gipfel, über Almen und hinein in malerische Täler. Was uns dabei immer begleitet ist der traumhafte Ausblick auf das Bergpanorama und den strahlend blauen Königssee.

  • Passau
Teufelsküche Tirschenreuth

Teufelsküche Tirschenreuth

Hoch im Norden der Oberpfalz kocht der Teufel seine dampfende Suppe: in einem steinernen Opferkessel, den die Witterung vor Urzeiten ganz oben in einen Granitturm gefressen hat. Das ganze Tal voller getürmter Granitriesen war, laut Sage, einst ein Ort für schwarze Messen.

  • Regensburg
Mit der richtigen Begleitung unterwegs

Mit der richtigen Begleitung unterwegs

Egal, ob Stadtbummel, Alpencross oder Trekkingtour: Für jeden Einsatzzweck braucht man einen passenden Rucksack, um alles Notwendige an Ausrüstung für den Outdooreinsatz angenehm transportieren zu können.

  • Regensburg
Urban Hiking: Nach Feierabend der Nervenkitzel

Urban Hiking: Nach Feierabend der Nervenkitzel

Klettern liegt in unserer Natur. Seit jeher haben Menschen Felsen erklommen – sei es aus religiösen, kulturellen oder praktischen Gründen. Unsere Vorfahren schätzten die Höhe, um Beute oder Feinde auszumachen.

  • Ingolstadt
Edel, hilfreich und gut

Edel, hilfreich und gut

Mit dem geeigneten Equipment wird jeder Ausflug in die Natur zu einem Erlebnis mit Spaß. Wir zeigen Ihnen beste Marken, auf die Sie vertrauen können, sodass Sie immer das richtige Werkzeug zur Hand haben.

  • Regensburg
Ein Abenteuer im Playmobil-Funpark

Ein Abenteuer im Playmobil-Funpark

Das wertvollste Geschenk, das wir unseren Kindern machen können, ist Zeit. Zusammen aktiv sein, nach Herzenslust spielen und toben ohne Blick auf die Uhr und dabei jede Menge Spaß haben – gemeinsame Unternehmungen verbinden und bleiben lange in schöner Erinnerung.

  • Ingolstadt