Das Besondere für Haus und Garten

So wandert man umweltfreundlicher und nachhaltiger

Mit gemütlichem Café und überdachtem Biergarten ist der Moyer Hof in Aschau am Inn nicht nur für Deko- und Gartenfreunde immer einen Ausflug wert.

Ob Frühling oder Sommer. Ob Herbst oder Winter. Ein Ausflug zum „Moyer Hof“ in Aschau am Inn lohnt sich allemal. Im Jahr 2010 hauchten Ursula und Alfons Grandl- Berghammer dem alten Gemäuer neues Leben ein. So wurden aus dem ehemaligen Edelsitz der Herren von Überacker ein gemütliches Café und ein Laden für allerlei Dekorationsartikel und Möbel für Haus und Garten. Auch zahlreiche nette Geschenkideen, Weine und Feinkostartikel werden hier angeboten.

Bild

Kreative Gartengestaltung

Kreative Gartengestaltung

Das Herzstück des Moyer Hofs ist der große Bauerngarten mit seinen alten Nuss- und Obstbäumen. Hier kann man sich von vielfältigen Vorschlägen der kreativen Gartengestaltung inspirieren lassen. Exklusive Gartenmöbel zählen ebenso zum Angebot wie Eisenpavillons, Wurzelholzmöbel, Rosenbögen, Steinfiguren und Amphoren, Keramik-Gartenkugeln, Laternen und vieles mehr. Mit Garten und Stall kommt der Moyer Hof auf eine Verkaufsfläche von über 2000 Quadratmetern.

Bild

Samstags lockt ein herrliches Verwöhnfrühstück

Samstags lockt ein herrliches Verwöhnfrühstück

Eine gemütlich ländliche Atmosphäre herrscht auch im Café, das in zwei Räumen Platz für 80 und 40 Personen bietet. Bei sonnigem Wetter lädt der überdachte Biergarten zum Verweilen und Genießen ein. Die Besucher werden hier mit regionalen Getränken, Brotzeiten und verschiedenen Flammkuchen sowie leckeren Kuchen und Torten verwöhnt. Jeden Samstag gibt‘s ein leckeres Verwöhnfrühstück. „Urlaub zuhause“ lautet das Motto auch im Hofbereich. Auf knapp 200 Quadratmetern steht Ihnen ein Loungebereich zur Verfügung. Hier können Sie nach dem Rundgang Ihre Seele baumeln lassen. Zu jeder Jahreszeit ist der Moyer Hof ein besonderes Ausflugs-
ziel für die ganze Familie und jeder der noch nicht dort war, sollte es einmal besuchen – er wird begeistert sein.

Bild haus

Wo und wann?

Wo und wann?

Der Moyer Hof ist nur rund 45 Autominuten von München und Rosenheim entfernt im Mayerweg 9 in Aschau am Inn zu finden und mittwochs bis freitags von 12:00 bis 20:00 Uhr sowie samstags von 10:00 bis 20:00 Uhr ­geöffnet. Montag und Dienstag: für Gruppen nach Vereinbarung. Sonntag und Feiertag: geschlossen.

Moyer Hof

Moyer Hof
Mayerweg 9
D-84544 Aschau am Inn
Tel.: +49 (0) 8638 – 88 42 737
info@moyerhof.com
www.moyerhof.com

Moyer Hof Bild

Einmal Akku aufladen, bitte!

Einmal Akku aufladen, bitte!

Das sportliche Bergdorf Sankt Englmar lockt Wanderer, Bergradler, Naturliebhaber und Feinschmecker zur aktiven Erholung in den Bayerischen Wald. Aktive Menschen haben zumeist Vorteile.

  • Passau
Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte

Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte

„Wenn du den Blick zur Donau senkst, dabei an etwas ­Liebes denkst, kurz, still verharrst wie im Gebet, ein Wunsch dir in Erfüllung geht.“ Zu lesen ist dieser Spruch am Schlögener Blick, einem der schönsten Aussichtspunkte an der Donau.

  • Passau
Wussten Sie, dass…

Wussten Sie, dass…

"Nützes" Wissen rund um den Nationalpark Bayerischer Wald und die Wälder Bayerns. Wussten Sie also, dass...

  • Regensburg
Bewegung tut gut

Bewegung tut gut

Rund um Ingolstadt gibt es schier unendlich Möglichkeiten draußen aktiv zu werden und die herrliche Natur zu genießen. Im landschaftlich einzigartigen Donauraum laden zahlreiche markierte Wege zu ausgedehnten Wanderungen ein und dabei freut sich nicht nur das Auge.

  • Ingolstadt
Eine Wanderung auf historischen Pfaden

Eine Wanderung auf historischen Pfaden

Friedvolles Wandern im Einklang mit der Natur, wo einst ein wildes Reiterheer eine Schneise der Verwüstung zurückließ. Von Waldmünchen nach Passau bietet der Pandurensteig auf 177 Kilometern ein beeindruckendes Landschaftserlebnis.

  • Regensburg
Buchtipp: Das Eiswunder von Ingolstadt

Buchtipp: Das Eiswunder von Ingolstadt

Ein Coup: 2014 feiert der ERC vollkommen überraschend die deutsche Eishockey-Meisterschaft. Besonders eingedenk der schwachen Vorrunde und der Turbulenzen um die Führungsköpfe. Die Playoffs dieser verrückten Saison sind unvergessen.

  • Ingolstadt