Natur- und Kulturgenuss am Fluss

Bild

Donausteig – Sehenswürdigkeiten und Tipps

Donausteig - Sehenswürdigkeiten und Tipps

Zeitreise ins Mittelalter: Burg Clam Bevor man auf dem Donausteig den oberösterreichischen Ort Grein erreicht, verläuft der Weg vorbei an der imposanten Burg Clam, die auf einem bewaldeten Bergrücken über dem Markt Klam thront. Urkundlich erwähnt wurde die stattliche Höhenburg erstmals im Jahr 1149, als sie sich im Besitz von Otto von Machland befand.

Interessante Einblicke

Interessante Einblicke

Zu dieser Zeit bestand die Burg aus einem Wohnturm und dem Bergfried, die mit einer Höhe von über 40 Metern und ihrer Position auf dem Granitmassiv schon von Weitem sichtbar waren und es bis heute sind. Bei einer Führung durch die Räumlichkeiten erhält man einen Einblick in den Arkadenhof, die Burgapotheke, die Waffenkammer, die Kapelle und die Wohnräume.

Berauschendes Naturspektakel: Stillensteinklamm

Berauschendes Naturspektakel: Stillensteinklamm

Im Zielort angekommen wartet eine weitere Sehenswürdigkeit auf die Wanderer. Die idyllische Klamm des Gießen­bachs befindet sich im östlichen Teil von Grein, im Strudengau, und zählt nicht umsonst zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region.

Bild

Felsformationen

Felsformationen

Der Eingang zur Stillensteinklamm befindet sich direkt hinter der Gießenbachmühle. Über einen Steg queren die Wanderer den Bach, vorbei an eindrucksvollen Wasserfällen und Granitsteinen. Auf ein besonderes Highlight stößt man fast am Ende der Klamm: die „Steinerne Stube“ ist eine Stelle, die von einem riesigen, überhängenden Felsbrocken überdacht wird. Über den Wanderweg gelangt man anschließend wieder zurück in das Donaustädtchen Grein.

1. Keltendorf Mitterkirchen

1. Keltendorf Mitterkirchen

Das lehrreiche Freiluftmuseum verfügt über eine Dorfanlage mit 20 originalgetreuen Bauwerken aus der frühen Eisenzeit. Bei Workshops und Führungen können Besucher in das tägliche Leben der Kelten eintauchen.

2. Wikingerpfad in Kirchberg

Besonders für Familien ist die spannende Wikinger-Waldwanderung von Kirchberg nach Obermühl ein Muss! Der 1,5 Kilometer lange Pfad führt über den 613 Meter hohen Burgstall, vorbei an kleinen Wikingerstationen.

 

3. Donau in Flammen

3. Donau in Flammen

Jedes Jahr im Frühsommer findet die Veranstaltung „Donau in Flammen“ in Engelhartszell und Linz statt. Tausende Besucher zieht es dann an die Donauufer, um die spektakulären Höhen-feuerwerke zu bewundern.

4. Wolfsschlucht bei Bad Kreuzen

Im Unteren Mühlviertel erwartet Sie ein spritziges Vergnügen in der Wolfsschlucht. Im 19. Jahrhundert wurden die Wasserfälle als Duschen umfunktioniert, später entstand hier ein origineller „Badekultur-Wanderweg“.

Bild

5. Burgruine Schaunberg

5. Burgruine Schaunberg

Zwischen Aschach und Eferding findet man die eindrucksvolle Burgruine Schaunberg. Die heutige Ruine der Höhenburg war damals die größte Burganlage Oberösterreichs und damit ein absoluter Besichtigungstipp!

6. Tal des Kleinen Kößlbaches

6. Tal des Kleinen Kösslbaches

Mit einer Länge von 14,5 Kilometern verläuft dieser wildromantische Bach durch den dicht bewachsenen Sauwald. Einige Abschnitte des Wildbaches bieten sich besonders zum Paddeln an. Aber nur für Fortgeschrittene!

Bild

Anzeige

Wanderbares Naturschauspiel

Wanderbares Naturschauspiel

Nördlich der Donauregion, in der geographischen Mitte Bayerns, windet sich die sanfte Altmühl durch malerische Landschaften, vorbei an gigantischen Felsformationen und unzähligen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten.

  • Ingolstadt
Abwechslung an der (Fels-)Wand

Abwechslung an der (Fels-)Wand

Immer mehr Anhänger findet das Bouldern, das Klettern ohne Seil oder Gurt an Felswänden, -blöcken oder künstlichen Kletterwänden. Das Ganze findet in Absprunghöhe statt, sodass man von der Wand abspringen kann.

  • Ingolstadt
Wussten Sie, dass…

Wussten Sie, dass…

"Nützes" Wissen rund um den Nationalpark Bayerischer Wald und die Wälder Bayerns. Wussten Sie also, dass...

  • Regensburg
Einmal ringsherum

Einmal ringsherum

Die Landschaft rund um Neumarkt macht was her: Die malerische Pfalzgrafenstadt wird von zahlreichen Bergen umkreist, die von Millionen Jahren Erdgeschichte zeugen. Die naturnahe Zeugenbergrunde führt uns auf drei Tagesetappen durch das abwechslungsreiche Terrain des Neumarkter Beckens.

  • Ingolstadt
Modern Walking

Modern Walking

In Finnland nennt man sie „Sauvakävely“ und dort kommt sie auch her: Die Trendsportart Nordic Walking erlebt in unserer Region momentan eine wahre Renaissance. Immer häufiger hören wir wieder das markante Klack-klack, wenn wir draußen spazieren gehen.

  • Regensburg
Auf vier Pfoten

Auf vier Pfoten

Eine Winterwanderung mit dem Vierbeiner ist pures Vergnügen, sollte aber gut vorbereitet sein. Wir geben fünf Tipps – damit sich unser treuer Freund auch im Winter pudelwohl fühlt. Legen sich die ersten Flocken als glitzernde Decke über den Boden, bekommen nicht nur Kinder große Augen.

  • Passau