Ferienregion Zellertal, die Wanderregion im Bayerischen Wald

Arnbruck und Drachselsried am Fuss des Goldsteigs

Arnbruck und Drachselsried am Fuss des Goldsteigs

Als einer der schönsten Teilabschnitte des Qualitätswanderwegs Goldsteig gilt unumstritten die Ferienregion Zellertal mit den Orten Arnbruck und Drachselsried. Der entlang der beiden Gemeinden verlaufende Abschnitt zwischen dem mächtigen Kaitersbergmassiv bis hin zum Großen Arber, der höchsten Erhebung des Bayerischen Waldes, zeigt eindrucksvoll die Eigenheit, Schönheit und den Charakter des Bayerwalds auf.

Bild

Königsetappe des Goldsteiges

Königsetappe des Goldsteiges

Nicht umsonst wird dieses Teilstück gerne auch als Königsetappe des Goldsteiges bezeichnet, denn die zu überwindenden Gipfel Mühlriegel (1080 m), Ödriegel (1156 m), Schwarzeck (1238 m), Reischfl ecksattel (1126 m), Heugstatt (1261 m), Enzian (1287 m), Kleiner Arber (1384 m) und Großer Arber (1456 m), haben es in sich!

Wanderwege für jeden

Wanderwege für jeden

Eine anspruchsvolle Tour von circa 16 Kilometern Länge, die ihresgleichen sucht. Wer jedoch „Die Acht-Tausender“ nicht an einem Tag bezwingen will, kann die einzelnen Gipfel mit Halbtagstouren erklimmen. Die vielen verschiedenen Wanderwege laden zu einer gemütlichen Tour mit wundervollen Ausblicken ein.

Wandertipp:

Wandertipp:

Rundtour von der Berghütte Schareben über die Gipfel der Heugstatt, des Enzian und des Hochstein. Die Ausblicke von den Gipfeln reichen vom Großen Arber über das Zellertal und den Lamer Winkel bis zum Osser und Zwercheck.

Bild

Bild

Großartiger Ausblick

Grossartiger Ausblick

Auf dem Weg erblickt man von Weitem das überragende Gipfelkreuz vom Enzian. Vom Hochstein Gipfelkreuz hat man einen großartigen Ausblick über das ganze Zellertal. Am Ende der Rundtour lohnt sich eine Einkehr in die Berghütte Schareben. Die gemütliche Berghütte lockt mit urigem Ambiente, deftigen Speisen und leckeren Kuchen.

Infos & Kontakt Arnbruck

Infos & Kontakt Arnbruck

Tourist-Info Arnbruck
Gemeindezentrum 1, 93471 Arnbruck
Tel: 09945/9410-16, Fax 09945/9410-33
tourist-info@arnbruck.de

Bild

Infos & Kontakt Drachselsried

Infos & Kontakt Drachselsried

Tourist-Info Drachselsried
Zellertalstr. 12, 94256 Drachselsried
Tel: 09945/905033, Fax 09945/905035
tourist-info@drachselsried.de
www.zellertal-online.de

Nationalpark-Ferienland Bayerischer Wald

Nationalpark-Ferienland Bayerischer Wald

Schier unendliche Waldlandschaften, Berggipfel und Aussichtspunkte mit herrlichen Panoramen, Hochebenen, romantische Bäche, eiszeitliche Seen und ausgedehnte Moorgebiete. Der Nationalpark Bayerischer Wald präsentiert sich.

  • Passau
Buchtipp: Das Eiswunder von Ingolstadt

Buchtipp: Das Eiswunder von Ingolstadt

Ein Coup: 2014 feiert der ERC vollkommen überraschend die deutsche Eishockey-Meisterschaft. Besonders eingedenk der schwachen Vorrunde und der Turbulenzen um die Führungsköpfe. Die Playoffs dieser verrückten Saison sind unvergessen.

  • Ingolstadt
Einmal Akku aufladen, bitte!

Einmal Akku aufladen, bitte!

Aktive Menschen haben zumeist Vorteile: Selber anpacken, sich nicht zu sehr auf andere verlassen und schneller und besser vorankommen im Leben. Kein Wunder, dass nicht nur im Alltag, sondern auch in der Freizeit und im Urlaub der eigene Antrieb im Mittelpunkt steht.

  • Regensburg
Abwechslung an der (Fels-)Wand

Abwechslung an der (Fels-)Wand

Immer mehr Anhänger findet das Bouldern, das Klettern ohne Seil oder Gurt an Felswänden, -blöcken oder künstlichen Kletterwänden. Das Ganze findet in Absprunghöhe statt, sodass man von der Wand abspringen kann.

  • Ingolstadt
Teufelsküche Tirschenreuth

Teufelsküche Tirschenreuth

Hoch im Norden der Oberpfalz kocht der Teufel seine dampfende Suppe: in einem steinernen Opferkessel, den die Witterung vor Urzeiten ganz oben in einen Granitturm gefressen hat. Das ganze Tal voller getürmter Granitriesen war, laut Sage, einst ein Ort für schwarze Messen.

  • Regensburg
Natur- und Kulturjuwelen des Fichtelgebirges

Natur- und Kulturjuwelen des Fichtelgebirges

Riesige Felsbrocken, dunkle Höhlen und tiefe Schluchten formen das beliebte Ausflugsziel. Schon die preußische Königin Luise besuchte das eindrucksvolle Naturwunder und berichtete mit großer Begeisterung von ihrem Erlebnis.

  • Regensburg