It's Snowtime!

So kannst du den Winter voll auskosten

Die letzten Winter sind vergleichsweise mild ausgefallen. Von Dauerfrost konnte kaum die Rede sein. Mittlerweile spüren wir es auch schon in Bayern am eigenen Leib: Das Klima verändert sich und die kalte Jahreszeit wird immer weniger großzügig, wenn es um die Verteilung der weißen Pracht geht. Umso mehr wissen wir es zu schätzen, wenn uns das Wetter mit kräftigen Schneefällen überrascht, die unsere bayerischen Landschaften weiß pudern und in ein traumhaftes Winterwunderland verwandeln. Spätenstens dann hält uns nichts mehr in der warmen Stube und es geht hinauf in die Berge, um den unterschiedlichsten Wintersportaktivitäten nachzugehen.

Wenn dann endlich Minusgrade herrschen und der Pulverschnee in der Sonne glitzert, ziehen uns die Skipisten der Region magisch an. Wir können es kaum erwarten, uns die Ski oder das Snowboard anzuschnallen und über den weichen Neuschnee zu gleiten. Dabei genießen wir die klare Winterluft und die spektakulären Weitblicke über die schneebedeckte Region.

Für alle, die nicht auf Brettern oder Boards den Hang hinunterdüsen wollen, gibt es dennoch unzählige Möglichkeiten, das Schneetreiben voll auszukosten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer rasanten Rodelfahrt? In Bayern ist die Auswahl an Rodelbahnen enorm und hier ist für jedes Alter und Erfahrungslevel die richtige dabei. Oder man zieht seine Bahnen mit den Schlittschuhen auf einem zugefrorenen Weiher und lauscht dem leisen Knistern der dicken Eissschicht. Einfach nur die Ruhe genießen können Petrijünger, die die Angelsaison einfach bis in den Winter verlängern. An den Ufern ist man jetzt ganz für sich und kann die Stille nutzen, um sich an die ruhenden Fische anzupirschen.

Vielleicht probiert man aber auch mal etwas ganz Neues aus, etwa das Schneegolfen. Ihr merkt schon: Liegt erst mal genug Schnee, sind die Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten schier grenzenlos.