Familie Binder hat den Bogen raus

Der Traum vom eigenen Bogenshop

Der Traum vom eigenen Bogenshop

... entwickelte sich bei Manuela und Helmut Binder über einen längeren Zeitraum. 2003 gestaltete es sich schwierig, einen Bogensporthändler ausfindig zu machen. „Es gab einfach nichts. Wir unterhielten uns mit Bekannten und dabei kam heraus, dass viele gerne schießen würden, aber Materialien einfach unauffindbar waren“, erinnert sich Manuela. Irgendwann setzte sich der Gedanke bei Helmut und Manuela fest, einen eigenen Bogenshop zu eröffnen. Aus dem ersten Schuhkarton mit Utensilien für den Eigengebrauch entstand daraufhin bald der erste Ladenverkauf auf genau zwei Quadratmetern. Das Paar hatte damals lediglich einige Bögen und Materialien zum Bauen von Pfeilen im Angebot, was für die Anfänge ihres Shops ein guter Start war. In der kleine Bogenszene hat sich das schnell herumgesprochen. So wurden aus den zwei Quadratmetern bald zehn und dann 20, um dann komplett in das Bogengeschäft einzusteigen.

Bild

Was das Herz begehrt

Was das Herz begehrt

Heute verkaufen die Binders auf insgesamt 250 Quadratmetern alles, was das Schützenherz begehrt. Außerdem können sich Sportbegeisterte auf dem 3D-Bogen-Parcours, Indoor-Bogenschießen oder der Bogenwiese austoben.

Mittlerweile gehört der Bogenshop zu den größten in Deutschland und Österreich

Mittlerweile gehört der Bogenshop zu den größten in Deutschland und Österreich

Auf Messen in D, I, AT, Mittelalterfesten oder anderen Veranstaltungen ist das Bogenshop Team viel unterwegs. „Wir bringen unsere Arbeit aktiv an den Mann. Wir wollen Nähe und Transparenz schaffen, auch in unserem Onlineshop. Mit dem Kursprogramm „Bogenschule – entspannt gespannt Bogenschiessen lernen“ ist für jeden Typ etwas dabei. Mit der wachsenden Ausstattung kam auch das Gespür für die Menschen, die zu Manuela und Helmut in den Laden kamen. „Jeder hat eine andere Erwartungshaltung.

Bild

Moderner Bogensport

Moderner Bogensport

Viele probieren den Bogensport aus weil er IN ist, andere möchten einen Ausgleich zum Stress in der Arbeit oder einfach Muskelaufbautraining machen und etwas für die Gesundheit nach einer Reha tun“, erklärt Manuela. Konzentriert muss man sein, wenn man im Gelände schießen möchte. „Komplette Neulinge im Bogensport lassen wir gar nicht erst alleine in den Parcours. Das macht ja auch keinen Spaß, wenn man ständig nur die Pfeile suchen muss. Außerdem ist es wichtig zu wissen, wie man sich im Bogenparcours im Wald verhält: was zu tun ist, wenn andere Schützen oder auch Pilzsammler und Waldarbeiter unterwegs sind“, erläutert Helmut. Auf die Frage, ob man mit der täglichen Arbeit im Bogenshop selbst noch Lust auf das Bogenschießen hat, lächeln Helmut und Manuela: „Oh ja. Ja, das Feuer brennt immer noch enorm.“

Anzeige

Rottaler Hoftour 2019

Rottaler Hoftour 2019

Sie möchten mal wieder Landluft schnuppern? Sie wollen Ihre Zeit bei uns im Landkreis Rottal-Inn bewusst gesund und individuell erleben? Unsere Gäste erwartet bei der Rottaler Hoftour ein abwechslungsreiches Programm, das seinesgleichen sucht.

  • Passau
Wanderbares Naturschauspiel

Wanderbares Naturschauspiel

Nördlich der Donauregion, in der geographischen Mitte Bayerns, windet sich die sanfte Altmühl durch malerische Landschaften, vorbei an gigantischen Felsformationen und unzähligen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten.

  • Ingolstadt
Goldsteig: Zehn Jahre Qualitätswanderweg

Goldsteig: Zehn Jahre Qualitätswanderweg

660 Wanderkilometer führen durch den Oberpfälzer Wald und Bayerischen Wald. Der Goldsteig ist seit 2007 vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswanderweg ausgezeichnet.

  • Regensburg
Auf gehts zum Kampenwandern

Auf gehts zum Kampenwandern

„I gangad gern auf d’Kampenwand, wann i mit meiner Wamp’n kannt.“ Wer kennt ihn nicht, den wohlbekannten bairischen Schüttelreim? Mit ihrer markanten Erscheinung ist die Kampenwand das Wahrzeichen von Aschau im Chiemgau.

  • Ingolstadt
  • Regensburg
Outdoor-Tipps: <br>Teil 1 und 2

Outdoor-Tipps:
Teil 1 und 2

Zugegeben: In unseren Gefilden ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich gering, dass man bei einer Wanderung plötzlich großen Gefahren ausgesetzt ist und ums blanke Überleben kämpfen muss. Trotzdem kann man mal die Orientierung oder den Rucksack verlieren.

  • Ingolstadt
Gehen ohne Schmerzen

Gehen ohne Schmerzen

Die meisten Frauen lieben Schuhe. Über 25 Paar besitzt angeblich jede Zweite. Dabei spielt das Aussehen oft die Hauptrolle: Man schlüpft in zu enge, zu spitze, zu hohe oder zu unbequeme Schuhe. Unpassende Schuhe begünstigen aber in vielen Fällen Fehlstellungen.

  • Regensburg