Mit allen Sinnen im Herzen Bayerns

Geschichte & Genuss

Geschichte & Genuss

Neben der traditionsreichen Wallfahrtsgeschichte bietet Altötting auch vieles für Genießer. Man kann sich rund um den barocken Kapellplatz auf eine Entdeckungstour der anderen Art begeben.

Im Laden von Starkoch Alfons Schuhbeck gibt es eine große Auswahl an herrlich duftenden Gewürzen. Hier erfährt man mehr über die richtige Anwendung und die wohltuende Wirkung auf den Körper.

Schokoladenmanufaktur

Schokoladenmanufaktur

Von dort macht der Altötting-Entdecker einen Abstecher in die Schokoladenmanufaktur der Confiserie Dengel. Bei einer exklusiven Pralinenkreation trifft Weihrauch auf Schokolade, der Geschmackssinn ist gefragt.

Bild

Bild

Weihrauchmuseum

Weihrauchmuseum

Weiter geht es in das neue kleine Weihrauchmuseum der Altöttinger Weihrauch-Manufaktur Kilwing. Der Duft des edlen Harzes erfüllt den gesamten Raum. Schautafeln erläutern die Herstellung des Weihrauchs.

Hoher Stellenwert der Kirchenmusik

Hoher Stellenwert der Kirchenmusik

Die Kirchenmusik hat in Altötting einen hohen Stellenwert. An Sonn- und Feiertagen wird z. B. um 10 Uhr eine Orchestermesse in der Basilika St. Anna angeboten.

Zu guter Letzt spielt natürlich die Gnadenkapelle eine wichtige Rolle. Die emotionalen Votivtafeln, die von Heilungswundern zeugen, ziehen jeden in ihren Bann.

Altötting ist ein Erlebnis für alle Sinne!

Um diese Stationen interaktiv zu erleben, kann man an der „Führung für die Sinne“ teilnehmen: Mittwochs in den bayerischen Schulferien um 14.00 Uhr, 90 Minuten: 12.6., 19.6., 31.7., 7.8., 14.8., 21.8., 28.8., 4.9.2019, Anmeldung erforderlich.

Wallfahrts- und Tourismusbüro Altötting
Tel.: +49(0)8671 5062-19
www.altoetting.de/tourismus
touristinfo@altoetting.de

 

Buchtipp: Sterne der Weihnacht

Buchtipp: Sterne der Weihnacht

Sterne der Weihnacht nimmt in Gedichten und kurzen Prosatexten besinnliche Gedanken zur Advents- und Weihnachtszeit auf und illustriert diese mit stimmungsvollen Fotografien. Es soll ein Betrachtungs- und Vorlesebuch sein, das Geist, Sinne und Empfindungen in gleicher Weise anspricht und zu stiller Besinnung hinführt.

  • Passau
Herbst-Ausflug

Herbst-Ausflug

Hier ist Geschichte zum Greifen nah. In diesem mittelalterlichen Museum in Bärnau erleben die Besucher das Mittelalter des 9. bis 13. Jahrhunderts.

  • Regensburg
Teufelsküche Tirschenreuth

Teufelsküche Tirschenreuth

Hoch im Norden der Oberpfalz kocht der Teufel seine dampfende Suppe: in einem steinernen Opferkessel, den die Witterung vor Urzeiten ganz oben in einen Granitturm gefressen hat. Das ganze Tal voller getürmter Granitriesen war, laut Sage, einst ein Ort für schwarze Messen.

  • Regensburg
Sagenhaftes & sehenswertes im Waldnaabtal

Sagenhaftes & sehenswertes im Waldnaabtal

Im Oberpfälzer Wald, zwischen Falkenberg und Windischeschenbach, erstreckt sich ein einzigartiges Naturschutzgebiet: das Waldnaabtal. Hier hat sich die Waldnaab ihren Weg durch den Granit des Falkenberger Massivs gegraben.

  • Regensburg
Natur- und Kulturgenuss am Fluss

Natur- und Kulturgenuss am Fluss

Zeitreise ins Mittelalter: Burg Clam Bevor man auf dem Donausteig den oberösterreichischen Ort Grein erreicht, verläuft der Weg vorbei an der imposanten Burg Clam, die auf einem bewaldeten Bergrücken über dem Markt Klam thront.

  • Passau
Das Meer vor Tirschenreuth

Das Meer vor Tirschenreuth

Hoch im Norden der Oberpfalz liegt ein Meer mit 1000 Ufern: die Tirschenreuther Teichpfanne. Jetzt im Herbst laden dampfende Auen zu fantastischen Wanderungen ein.

  • Regensburg