Prädikat: Äusserst wanderbar!

Qualitätswanderweg Fränkischer Gebirgsweg

Qualitätswanderweg Fränkischer Gebirgsweg

Er beginnt im Frankenwald, führt über das Fichtelgebirge und die Fränkische Schweiz und endet im Nürnberger Land: Der Fränkische Gebirgsweg umfasst insgesamt 428 Kilometer und eignet sich ideal für ein mehrwöchiges Wandererlebnis. Mit einer Strecke von 220 Kilometern führt der größte Teil des Fernwanderwegs durch das Fichtelgebirge. Dieses erstreckt sich in Form eines Hufeisens von Hof über Bayreuth bis nach Weiden und beeindruckt entlang des Wegs mit faszinierenden Granitfelsen und idyllischen Flüssen und Bächen, die an den Hängen der Berge entspringen. Aber auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten kommen hier nicht zu kurz: Der abwechslungsreiche Wanderweg führt an eindrucksvollen Schlössern, Burgen und Museen vorbei.

Bild

Bild

Traumhafte Ausblicke

Traumhafte Ausblicke

Der höchste Anstieg des Fränkischen Gebirgswegs ist der Schneeberg, festes Schuhwerk und ein wenig Kondition sollten die Wanderer also auf jeden Fall mitbringen. Das häufige Auf und Ab belohnt die Ausflügler aber auch mit traumhaften Ausblicken auf das Fichtelgebirge. Ansonsten verläuft der Fernwanderweg größtenteils auf sanften Anstiegen, auf denen es sich angenehm wandern lässt. Unterwegs findet man außerdem schnell das passende Wirtshaus oder eine gemütliche Schlafunterkunft.

Ansonsten besticht der Wanderweg durch seine optimale Beschilderung, seine zahlreichen Markierungen und sein hohes Erlebnispotenzial. Der Deutsche Wanderverband zeichnete ihn deshalb bereits als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ aus. Am besten ist: Man überzeugt sich einfach selbst!

Etappenweise:

Etappenweise:

Ganz ehrlich: Die komplette Strecke des Fränkischen Gebirgswegs zurückzulegen, ist sicher ein einmaliges Erlebnis, aber definitiv kein Muss! Wanderlustige sollten sich einfach die interessanteste Etappe herauspicken und eine Tageswanderung daraus machen.

Bild

Bewegung tut gut

Bewegung tut gut

Rund um Ingolstadt gibt es schier unendlich Möglichkeiten draußen aktiv zu werden und die herrliche Natur zu genießen. Im landschaftlich einzigartigen Donauraum laden zahlreiche markierte Wege zu ausgedehnten Wanderungen ein und dabei freut sich nicht nur das Auge.

  • Ingolstadt
Outdoorspass in Bayerisch Kanada

Outdoorspass in Bayerisch Kanada

Die Bayerwaldstadt Viechtach – ausgezeichnet als „Genussort Bayern“ – und das idyllische Burgdorf Kollnburg locken mit zahlreichen Outdoor-Angeboten inmitten der wunderbaren Mittelgebirgsregion. Sei es beim Wandern, (E-)Biken, Nordic Walken oder Kanufahren!

  • Passau
  • Regensburg
Natur pur in Klein-Kanada

Natur pur in Klein-Kanada

Wenn im Winter die Biathlon-Athleten in Ruhpolding die Massen begeistern, übersieht man leicht, mit welch paradiesischer Landschaft diese bayerische Gegend gesegnet ist. Die Berge der Chiemgauer Alpen ragen stolz in den Himmel, darunter erstrecken sich sanfte Hügel.

  • Ingolstadt
Tipps: Unbedingt lesen!

Tipps: Unbedingt lesen!

Wir haben ein paar Tipps aufgelistet, die auf langen Wanderungen oder Campingnächten sich als besonders hilfreich herausstellen können. Du wirst uns dafür dankbar sein!

  • Passau
Per Natur-Navi durch den Oberpfälzer Wald

Per Natur-Navi durch den Oberpfälzer Wald

Wie muss Natur aussehen, damit sie auch Freunde des digitalen Erlebnisses glücklich macht und ins Freie lockt?

  • Regensburg
Der Wald steckt voller Abenteuer

Der Wald steckt voller Abenteuer

So ein Tag im Wald ist einfach etwas ganz Besonderes. Hautnah lässt sich hier die faszinierende Vielfalt an Pflanzen und Tieren entdecken. Aus dem dunklen Waldboden ragen Pilze, Farne, Wurzeln und Moose.

  • Ingolstadt