Tai Chi

Einheit zwischen Himmel und Erde

Einheit zwischen Himmel und Erde

Tai Chi bedeutet Gesundheitsübung, Meditation und Kampfkunst in einem. Entstanden auf dem fruchtbaren Nährboden des Taoismus, verkörpert es in der Abfolge vorgegebener Bewegungen die Polarität von Yin und Yang: klar definierte Stellungen, verbunden durch den ständigen Wandel eines kontinuierlichen Bewegungsflusses.

Bild

Bild

Ursprung von Tai Chi

Ursprung von Tai Chi

T´ai Chi Chúan ist eine chinesische Bewegungskunst, deren Ursprung sich bis in die Zeit der Tang-Dynastie zurückverfolgen lässt. Ihre äußere Form sind langsame, ruhige Bewegungen, die in völliger Entspanntheit ausgeführt werden. Tai Chi wird häufig als Bewegungsmeditation bezeichnet, denn sie vereint Bewegung und Atmung. Der Körper wird trainiert und die Kondition verbessert. Das Programm besteht aus einer Abfolge traditioneller chinesischer Körperübungen.

Der große Balken

Der grosse Balken

In der alten chinesischen Vorstellung ist damit der große Mittelpfeiler gemeint, der tief in die Erde hinabreicht und hoch aufgerichtet die Himmelskuppel wie ein Hausdach trägt. Grundlage ist die taoistische Lehre von den universalen Kräften „Yin“ und „Yang“. Schon Laotse lehrte, dass der Mensch nur dann sein persönliches Gleichgewicht finden kann, wenn er sich dieser höheren Ordnung fügt und nicht handelt, sondern stillhält.

Bild

Ursprung von Tai Chi

Das Chi - Die Lebensenergie

Nach chinesischer Vorstellung ist das so genannte „Chi“ die Lebensenergie, die in jedem Menschen fließt. Ist der Fluss gestört, können Beschwerden und Krankheiten entstehen. Tai-Chi-Übungen sind deshalb ein Mittel, um die Lebensenergien im Körper harmonisch fließen zu lassen und damit die Gesundheit zu fördern. Der meditative Charakter von Tai Chi lässt zudem die Psyche profitieren.

Breathwalk

Breathwalk

Vielleicht kennen Sie das? Schönstes Wetter und man soll in einem geschlossenen Raum eine Yoga Stunde belegen, obwohl man viel lieber draußen die schöne Sonne und die gute Luft genießen möchte? Yoga, Gehen und Atmen schließen sich nicht aus.

  • Regensburg
Weihnachtszauber in der Region

Weihnachtszauber in der Region

Endlich duftet es wieder nach Lebkuchen, Glühwein, Bienenwachs und gebrannten Mandeln. Das kann nur eins bedeuten: Weihnachten liegt in der Luft. Pünktlich zum Advent hüllen sich die Städte in ein besinnliches Lichtermeer.

  • Passau
Ommm mal anders

Ommm mal anders

In Zeiten von Digitalisierung und Schnelllebigkeit suchen immer mehr Menschen nach Entschleunigung. Sie sind auf der Suche nach einer Meditationstechnik, die ihnen dabei hilft, sich vom Alltag zu entspannen.

  • Ingolstadt
24-Stunden-Gesichtspflege: Die ideale Begleitung für leichtes Gepäck

24-Stunden-Gesichtspflege: Die ideale Begleitung für leichtes Gepäck

Sei es ein kürzerer Wochenendtrip in den Bayerischen Wald oder eine abendliche Yogasession im Studio – am angenehmsten ist es, so wenig Gepäck wie möglich mitzunehmen.

  • Regensburg
Reichlich Entspannung in Bad Reichenhall

Reichlich Entspannung in Bad Reichenhall

Die idyllische Alpenstadt im Berchtesgadener Land ist der perfekte Ort um einfach mal durchzuatmen. Bergwanderer und Wintersportler erfreuen sich an der umliegenden Alpenwelt mit dem Wilden Kaiser und König Watzmann.

  • Ingolstadt
Yoga für Jedermann

Yoga für Jedermann

Kundalini-Yoga ist für jeden geeignet und wird von Menschen aller Altersklassen praktiziert. Extreme Beugungen, Drehungen und Spreizungen sowie Kopfstand und Übungen mit Hilfsmitteln gehören nicht dazu.

  • Regensburg