Sprudel – mehr als Blubberwasser!

Bild

Gesundheitseffekte von Sprudelmassagen in der THERME ERDING

Gesundheitseffekte von Sprudelmassagen in der THERME ERDING

Nichts als Luft und warmes (Thermal-)Wasser – das ist einfach, aber effektiv für Körper und Gemüt. Daher empfiehlt die Thermenwelt regelmäßige Besuche im Whirlpool. Und das saisonunabhängig und bei jedem Wetter.

Blubbern macht munter!

Blubbern macht munter!

Neben gesundheitsförderndem Thermalheilwasser und Urlaubsflair setzt die THERME ERDING bereits seit jeher auf die prickelnden Sprudelmassagen. Ob Whirlpool in der Therme, „Heiße Quelle“ in der textilfreien VitalTherme und den Saunen (ab 16 Jahren) oder „Sprudelbrunnen“ im Wellenbad – in jedem Bereich können die Gäste die Wohltat des blubbernden Wassers hautnah erleben. Neueste Attraktion im textilen Wellnessbereich der VitalOase (ab 16 Jahren) sind die „Sprudelterrassen“. Auf verschiedenen Ebenen angeordnet laden diese im Bali-Garden dazu ein, unter freiem Himmel zu entspannen und sich gleichzeitig Gutes für Gesundheit und Schönheit zu tun.

Dabei entpuppt sich der Whirlpool als echtes Allroundtalent!

Whirlpool: echtes Allroundtalent!

Die sanfte Massage ermöglicht durch den gezielten Einsatz von Wasserdruck eine tiefe Entspannung der Muskulatur und fördert die Durchblutung. Dadurch können sich bei wiederholter Anwendung Blockaden und sogar chronische Verspannungen lösen. Ganz nebenbei ist so ein Aufenthalt im Whirlpool ein wunderbarer Muntermacher: Symptome wie Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit und Müdigkeit können durch Sprudelmassagen effektiv abgemildert werden.

Bild

Blubbern macht glücklich!

Blubbern macht glücklich!

Ein Bad im Blubberwasser kann regelrechte Glücksgefühle auslösen – besonders dann, wenn für eine stimmungsvolle Beleuchtung gesorgt wird. Daneben trägt auch eine schöne Umgebung zur tieferen Entspannung bei. Umrahmt von grünen Bambuspflanzen und elegant eingefasst in robustes Vulkangestein schenken die drei organisch geformten Sprudelterrassen dem Besucher das Gefühl, in den Quellen der balinesischen Vulkanlandschaft zu baden. Für zusätzlich prickelndes Wohlgefühl sorgt das VitalTeam täglich um 21 Uhr mit einem Glas Sekt von Terra Serena.

Bild

Gewinnspiel

Gewinnspiel

Wir verlosen sechs Kurzurlaube für zwei Personen in der größten Therme der Welt. Die zwei Tageskarten enthalten jeweils den freien Eintritt in die Therme, das Wellenbad und zu den 27 Rutschen.

Teilnehmen kann man per E-Mail an info@cooper-magazin.info. Die Gewinner werden ausgelost. Einsendeschluss ist am 31.12.2018.

Anzeige

Völlig losgelöst

Völlig losgelöst

Eigentlich schade, wenn man seine Yogaübungen im Studio macht, während draußen die Sonne scheint und angenehme Windzüge durch die Bäume streifen. Gerade, wenn Frischluft eher Mangelware ist, sehnen wir uns ins Freie. Nach dem nächsten anstrengenden Arbeitstag kann man sich ein ruhiges Plätzchen in der Natur suchen.

  • Regensburg
Märchenhafter Winterzauber

Märchenhafter Winterzauber

Der Duft von Lebkuchen, Glühwein und gebrannten Mandeln liegt wieder in der Luft. Das kann nur eins bedeuten: Endlich verzaubern uns wieder die Weihnachtsmärkte der Region mit ihrem stimmungsvollen Ambiente.

  • Passau
Yoga für Jedermann

Yoga für Jedermann

Kundalini-Yoga ist für jeden geeignet und wird von Menschen aller Altersklassen praktiziert. Extreme Beugungen, Drehungen und Spreizungen sowie Kopfstand und Übungen mit Hilfsmitteln gehören nicht dazu.

  • Regensburg
Das Leber-Qi und die innere Reinigung

Das Leber-Qi und die innere Reinigung

In der Traditionellen Chinesischen Medizin gilt die Leber als Motor des gesamten Körpers, der den harmonischen Fluss des Qi – der Lebensenergie – gewährleistet.

  • Regensburg
Wellness für Körper und Seele

Wellness für Körper und Seele

Im stressigen Alltag vergessen wir oft eins: Zeit für uns selbst, Zeit zur Ruhe und Erholung. Die Digitalisierung, die damit verbundene Schnelllebigkeit und das ständige Erreichbar-Sein lassen kaum mehr Raum zur Entschleunigung – Entspannung und Wellness kommen zu kurz.

  • Ingolstadt
Snow(yo)ga

Snow(yo)ga

Seit etlichen Jahren schon schießen die skurrilsten Yoga-Arten scheinbar wie Pilze aus dem Boden. Die Asanas sind mittlerweile schon die abgedrehtesten Symbiosen eingegangen – mit Ziegen, Bier, Heavy Metal oder dem Stand-Up Paddle Board.

  • Ingolstadt