Salz für die Seele

Bild

Wir kennen es als Speise-, Koch- oder auch Tafelsalz:

Wir kennen es als Speise-, Koch- oder auch Tafelsalz:

Salz ist ein leckeres Gewürz, das unseren Gerichten geschmacklich den letzten Schliff gibt. Das im Salz enthaltene Natrium reguliert zudem unseren Nährstoff- und Flüssigkeitshaushalt und ist ein wichtiger Mineralstoff für den Aufbau von Knochen und Muskeln. Schon im Mittelalter hat man erkannt, dass Salz viel mehr kann als nur gut zu schmecken.

Weißes Gold

Weisses Gold

Seitdem wird das weiße Gold entweder aus den Meeren oder aus Salzbergwerken gewonnen und landet in Form von feinen weißen Salzkristallen auf unserem Tisch.

Aber Salz spielt nicht nur in der Ernährung eine wichtige Rolle: Auch bei äußerlichen Anwendungen entfaltet das Naturprodukt wahre Superkräfte! Denn es wirkt entzündungshemmend, kreislauffördernd und antibakteriell. In Form von Sole, bei der eine größere Menge Salz in Wasser gelöst wird, wird Salz vor allem zur Behandlung von Haut- und Atemwegserkrankungen eingesetzt – und ist seit langem ein anerkanntes Arzneimittel.

Bild

Linderung der Symptome

Linderung der Symptome

Bei Hauterkrankungen wie Akne, Schuppenflechte und Neurodermitis lindert das Baden in einer Sole Symptome wie Juckreiz und Brennen. Das Salz sorgt zudem dafür, dass sich die Hautgefäße weiten – das fördert die Durchblutung und so auch das Abheilen der angegriffenen Hautregionen.

Erholsamer Tag im Heilbad

Erholsamer Tag im Heilbad

Wer unter Asthma oder Bronchitis leidet, kann mit einer Inhalation von Salzwasser dafür sorgen, dass die Schleimhäute abschwellen und angenehm befeuchtet werden. Und auch bei Nebenhöhlenentzündungen können die in Wasser gelösten Salzkristalle für Linderung sorgen.

Wer für eine wohltuende Salzkur nicht gleich ans Meer fahren will, kann stattdessen einen erholsamen Tag in einem Heilbad in der Region verbringen. Dort gibt es herrlich warme Solebecken, in denen man es sich für 10 – 20 Minuten gemütlich machen kann. Für die salzhaltige Hautpflege zuhause kann man auch selbst ein Solebad anmischen.

Bild

Und so geht’s:

Und so gehts:

Dafür werden in eine volle Badewanne mit ca. 36 Grad warmem Wasser 400 g Meersalz eingerührt. Im Anschluss an das 20-minütige Solebad wird die Haut dann noch mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme gepflegt – so ist sie im Anschluss wieder bestens gegen Regen und Kälte bei der nächsten Winterwandertour gewappnet!

Snow(yo)ga

Snow(yo)ga

Seit etlichen Jahren schon schießen die skurrilsten Yoga-Arten scheinbar wie Pilze aus dem Boden. Die Asanas sind mittlerweile schon die abgedrehtesten Symbiosen eingegangen – mit Ziegen, Bier, Heavy Metal oder dem Stand-Up Paddle Board.

  • Ingolstadt
Ommm mal anders

Ommm mal anders

In Zeiten von Digitalisierung und Schnelllebigkeit suchen immer mehr Menschen nach Entschleunigung. Sie sind auf der Suche nach einer Meditationstechnik, die ihnen dabei hilft, sich vom Alltag zu entspannen.

  • Ingolstadt
Breathwalk

Breathwalk

Vielleicht kennen Sie das? Schönstes Wetter und man soll in einem geschlossenen Raum eine Yoga Stunde belegen, obwohl man viel lieber draußen die schöne Sonne und die gute Luft genießen möchte? Yoga, Gehen und Atmen schließen sich nicht aus.

  • Regensburg
Weihnachtszauber in der Region

Weihnachtszauber in der Region

Endlich duftet es wieder nach Lebkuchen, Glühwein, Bienenwachs und gebrannten Mandeln. Das kann nur eins bedeuten: Weihnachten liegt in der Luft. Pünktlich zum Advent hüllen sich die Städte in ein besinnliches Lichtermeer.

  • Passau
Das Leber-Qi und die innere Reinigung

Das Leber-Qi und die innere Reinigung

In der Traditionellen Chinesischen Medizin gilt die Leber als Motor des gesamten Körpers, der den harmonischen Fluss des Qi – der Lebensenergie – gewährleistet.

  • Regensburg
Völlig losgelöst

Völlig losgelöst

Eigentlich schade, wenn man seine Yogaübungen im Studio macht, während draußen die Sonne scheint und angenehme Windzüge durch die Bäume streifen. Gerade, wenn Frischluft eher Mangelware ist, sehnen wir uns ins Freie. Nach dem nächsten anstrengenden Arbeitstag kann man sich ein ruhiges Plätzchen in der Natur suchen.

  • Regensburg