Breathwalk

Breathwalk: Yoga im Gehen

Breathwalk: Yoga im Gehen

Wer kennt das nicht? Es ist schönstes Wetter und man soll in einem geschlossenen Raum eine Yoga-Stunde belegen, obwohl man viel lieber draußen die schöne Sonne und die gute Luft genießen möchte? Yoga, gehen und atmen schließen sich nicht aus.

Das Beste für Körper, Geist und Seele

Das Beste für Körper,
Geist und Seele

Breathwalk kommt aus dem Kundalini-Yoga und verbindet meditatives Gehen, Intervallatmung, Mantra und Mudra so miteinander, dass man sich nach einer guten Stunde Gehen frisch und erhohlt fühlt. Diese Yoga-Technik eignet sich für sportive Jogger und sogar Marathonläufer, sowie für diejenigen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht joggen können, zum Beispiel bei Rückenproblemen oder Knieschmerzen.

Bild

Bild

Stress abbauen

Stress abbauen

Die rhythmische Abstimmung von Körper, Geist und Seele hilft, Stress abzubauen, für einen Moment den Alltag auszublenden und die Natur zu genießen. Breathwalk ist auch als Wiedereinstieg nach einer längeren Sportpause ideal, um sanft wieder in Bewegung zu kommen.

So geht’s

1. Aufwecken

Durch leichte Yoga-Übungen im Stehen werden wir gedehnt und die Lunge wird auf das Atmen vorbereitet.

 

2. Einstimmen

Man geht bewusst, rollt die Füße richtig ab und überprüft die Ausrichtung von Hüfte, Knie und Fuß.

 

3. Gehen

Wir gehen schnell, ohne zu laufen. Der rhythmisierte Wechsel von Intervallatmung und normaler Atmung sowie der Beruhigung des Geistes durch das Denken eines Mantras oder einer Affirmation ist der zentrale Bestandteil dieser Übungsreihe. Durch die Intervallatmung wird das Atemvolumen erweitert. Zum Beispiel bei der Adleratmung wird auf vier Intervalle ein- und ausgeatmet. Mantra und Mudra konzentrieren den Geist auf das Hier und Jetzt, der zügige Schritt ist aktivierend aber auch für ungeübte machbar. Die Intervallatmung wird seit vielen Jahren erfolgreich beim New-York-Marathon eingesetzt. Sie wirkt leistungssteigernd, ist jedoch gelenkschonend.

So geht’s

4. Wahrnehmen

Durch das Öffnen der Sinne nehmen wir die Umwelt bewusst wahr.

 

5. Integrieren

Am Ende trifft sich die Gruppe an einem schönen Ort und beendet die Stunde mit einer Reihe von Dehnungs- und Integrationsübungen und einer kurzen Meditation.

 

Tipps:

Tipps:

www.breathwalk.de

Praxisbuch Yoga-Walking
Preis: 19,95 EUR
ISBN: 978-3-867-31016-1

Kontakt in Regensburg:
www.yogashakti-regensburg.de

Bild

Wellness für alle Sinne

Wellness für alle Sinne

Entspannung verbinden die meisten Menschen mit einem Wochenende in einem Wellness- oder Spahotel oder mit einem Besuch in einem Massage- oder Kosmetikstudio. Das ist definitiv eine Option, um zur Ruhe zu kommen. Der einfachste Weg zur Erholung liegt aber direkt vor unserer Nase.

  • Ingolstadt
  • Passau
  • Regensburg
Ganzheitlich gesund

Ganzheitlich gesund

Das körperliche und geistige Gleichgewicht eines Menschen wiederherzustellen – das ist der Grundsatz der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und gleichzeitig höchstes Ziel der Salzoase Salz & Seele in Regensburg.

  • Regensburg
Ommm mal anders

Ommm mal anders

In Zeiten von Digitalisierung und Schnelllebigkeit suchen immer mehr Menschen nach Entschleunigung. Sie sind auf der Suche nach einer Meditationstechnik, die ihnen dabei hilft, sich vom Alltag zu entspannen.

  • Regensburg
Ommm mal anders

Ommm mal anders

In Zeiten von Digitalisierung und Schnelllebigkeit suchen immer mehr Menschen nach Entschleunigung. Sie sind auf der Suche nach einer Meditationstechnik, die ihnen dabei hilft, sich vom Alltag zu entspannen.

  • Passau
24-Stunden-Gesichtspflege: Die ideale Begleitung für leichtes Gepäck

24-Stunden-Gesichtspflege: Die ideale Begleitung für leichtes Gepäck

Sei es ein kürzerer Wochenendtrip in den Bayerischen Wald oder eine abendliche Yogasession im Studio – am angenehmsten ist es, so wenig Gepäck wie möglich mitzunehmen.

  • Regensburg
Sprudel – mehr als Blubberwasser!

Sprudel – mehr als Blubberwasser!

Nichts als Luft und warmes (Thermal-)Wasser – das ist einfach, aber effektiv für Körper und Gemüt. Daher empfiehlt die Thermenwelt regelmäßige Besuche im Whirlpool. Und das saisonunabhängig und bei jedem Wetter.

  • Regensburg