Breathwalk

Breathwalk: Yoga im Gehen

Breathwalk: Yoga im Gehen

Wer kennt das nicht? Es ist schönstes Wetter und man soll in einem geschlossenen Raum eine Yoga-Stunde belegen, obwohl man viel lieber draußen die schöne Sonne und die gute Luft genießen möchte? Yoga, gehen und atmen schließen sich nicht aus.

Das Beste für Körper, Geist und Seele

Das Beste für Körper,
Geist und Seele

Breathwalk kommt aus dem Kundalini-Yoga und verbindet meditatives Gehen, Intervallatmung, Mantra und Mudra so miteinander, dass man sich nach einer guten Stunde Gehen frisch und erhohlt fühlt. Diese Yoga-Technik eignet sich für sportive Jogger und sogar Marathonläufer, sowie für diejenigen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht joggen können, zum Beispiel bei Rückenproblemen oder Knieschmerzen.

Bild

Bild

Stress abbauen

Stress abbauen

Die rhythmische Abstimmung von Körper, Geist und Seele hilft, Stress abzubauen, für einen Moment den Alltag auszublenden und die Natur zu genießen. Breathwalk ist auch als Wiedereinstieg nach einer längeren Sportpause ideal, um sanft wieder in Bewegung zu kommen.

So geht’s

1. Aufwecken

Durch leichte Yoga-Übungen im Stehen werden wir gedehnt und die Lunge wird auf das Atmen vorbereitet.

 

2. Einstimmen

Man geht bewusst, rollt die Füße richtig ab und überprüft die Ausrichtung von Hüfte, Knie und Fuß.

 

3. Gehen

Wir gehen schnell, ohne zu laufen. Der rhythmisierte Wechsel von Intervallatmung und normaler Atmung sowie der Beruhigung des Geistes durch das Denken eines Mantras oder einer Affirmation ist der zentrale Bestandteil dieser Übungsreihe. Durch die Intervallatmung wird das Atemvolumen erweitert. Zum Beispiel bei der Adleratmung wird auf vier Intervalle ein- und ausgeatmet. Mantra und Mudra konzentrieren den Geist auf das Hier und Jetzt, der zügige Schritt ist aktivierend aber auch für ungeübte machbar. Die Intervallatmung wird seit vielen Jahren erfolgreich beim New-York-Marathon eingesetzt. Sie wirkt leistungssteigernd, ist jedoch gelenkschonend.

So geht’s

4. Wahrnehmen

Durch das Öffnen der Sinne nehmen wir die Umwelt bewusst wahr.

 

5. Integrieren

Am Ende trifft sich die Gruppe an einem schönen Ort und beendet die Stunde mit einer Reihe von Dehnungs- und Integrationsübungen und einer kurzen Meditation.

 

Tipps:

Tipps:

www.breathwalk.de

Praxisbuch Yoga-Walking
Preis: 19,95 EUR
ISBN: 978-3-867-31016-1

Kontakt in Regensburg:
www.yogashakti-regensburg.de

Bild

Snow(yo)ga

Snow(yo)ga

Seit etlichen Jahren schon schießen die skurrilsten Yoga-Arten scheinbar wie Pilze aus dem Boden. Die Asanas sind mittlerweile schon die abgedrehtesten Symbiosen eingegangen – mit Ziegen, Bier, Heavy Metal oder dem Stand-Up Paddle Board.

  • Ingolstadt
Reichlich Entspannung in Bad Reichenhall

Reichlich Entspannung in Bad Reichenhall

Die idyllische Alpenstadt im Berchtesgadener Land ist der perfekte Ort um einfach mal durchzuatmen. Bergwanderer und Wintersportler erfreuen sich an der umliegenden Alpenwelt mit dem Wilden Kaiser und König Watzmann.

  • Ingolstadt
ASHERA Cosmetics

ASHERA Cosmetics

Die Philosophie von ASHÉRA Kosmetik bindet Jahrtausende altes Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin in eine moderne Naturkosmetik ein. Extrakte aus der Traditionellen Chinesischen Medizin treffen auf die hohen Standards deutscher Herstellung.

  • Regensburg
Endlich wieder durchatmen

Endlich wieder durchatmen

Schon unsere Vorfahren wussten um die Bedeutung von Salz als Heilmittel. So reiste man an die See um dort die salzhaltige Luft der Meeresbrandung zu erleben. Oder man suchte Salzheilstollen auf um Linderung und Heilung von Atemwegs- und Hauterkrankungen zu finden.

  • Regensburg
Wellness für Körper und Seele

Wellness für Körper und Seele

Im stressigen Alltag vergessen wir oft eins: Zeit für uns selbst, Zeit zur Ruhe und Erholung. Die Digitalisierung, die damit verbundene Schnelllebigkeit und das ständige Erreichbar-Sein lassen kaum mehr Raum zur Entschleunigung – Entspannung und Wellness kommen zu kurz.

  • Ingolstadt
Völlig losgelöst: Outdoor-Yoga

Völlig losgelöst: Outdoor-Yoga

Eigentlich schade, wenn man seine Yogaübungen im Studio macht, während draußen die Sonne scheint und angenehme Windzüge durch die Bäume streifen. Gerade, wenn Frischluft eher Mangelware ist, sehnen wir uns ins Freie.

  • Passau