Camping hat viele Gesichter

Aktiv – Sport & Action

Aktiv - Sport & Action

Bild

Wenn Aktive einen Campingurlaub verbringen

Wenn Aktive einen Campingurlaub verbringen, ist es für sie nicht damit getan, ihr Zelt in der Wildnis aufzuschlagen und ein paar Tage zu campen – sie brauchen tagsüber Sport und Action. Was bietet sich daher besser an als das Campen an einem Fluss? Hier kann verschiedenen Freizeitaktivitäten nachgegangen und sich richtig ausgepowert werden. Raften, Stand-up-Paddling, eine Fahrt mit dem Kajak oder Kanu und viele andere Wassersportarten stehen dabei auf dem Programm. Eine weitere Alternative für sportlich Aktive ist das Campen auf einem Berg. Bei einer Klettertour kann man sich am Tag sportlich verausgaben und am Abend dann neue Kräfte im Zelt sammeln, um tags darauf wieder zu einer neuen Tour aufzubrechen. Auch das Trekking bietet eine adäquate Lösung für Aktive: Abseits von Straßen macht man sich mit seinem Rucksack und einem Zelt bewaffnet auf den Weg, um zu wandern und die Natur zu erkunden. Gegen Abend schlägt man sein Zelt auf und setzt am Morgen seine Trekkingtour fort.

Bild

Bild

Romantisch – Zweisamkeit in der Natur

Romantisch - Zweisamkeit in der Natur

Bild

Auch beim Campen kann die Romantik Einzug halten

Auch beim Campen kann die Romantik Einzug halten. Paare, die beispielsweise keinen Pauschalurlaub in einem fremden Land verbringen wollen, sondern lieber die Zweisamkeit in der Natur genießen möchten, sollten ihr Zelt an einem der Seen in der Region aufschlagen. Tagsüber bietet sich der See zum Planschen, Kraulen, Schwimmen und Relaxen an. Oder während sich die Liebste sonnt, kann Mann frischen Fisch für das Abendessen angeln. Gemeinsam kann das Paar die Gegend bei einem Spaziergang oder einer Radtour erkunden. Abends bietet es sich an, die untergehende Sonne zu beobachten oder zusammen am knisternden Lagerfeuer zu sitzen und in die Sterne zu schauen. Im Zelt kann sich Frau dann in die Arme ihres Mannes kuscheln und dem Zirpen der Grillen lauschen, bis sie beide ins Land der Träume entschwinden.

Bild

Bild

Luxus – Komfort für Camping-Muffel

Luxus - Komfort für Camping-Muffel

Bild

Seit einiger Zeit hält der Luxus auch beim Campen Einzug

Seit einiger Zeit hält der Luxus auch beim Campen Einzug. Dieser Trend aus den USA nennt sich Glamping. Der Begriff „Glamping“ setzt sich aus Glamour und Camping zusammen und stellt auf den ersten Blick einen Widerspruch in sich dar: Glamour beim Campen!? Und es geht doch! Gab es bis vor Kurzem noch rigorose Camping-Hasser, kann man diese Leute jetzt mit ins Boot – oder besser gesagt: ins Zelt – holen. Denn jetzt muss beim Campen auf keinerlei Komfort mehr verzichtet werden: Übernachtet wird in beheizten Zelten, Wohnmobilen, Bullis, Grotten, Tipis, Jurten, Safarizelten oder Baumhäusern – unabhängig von der Jahreszeit. Ein weiterer Pluspunkt ist die luxuriöse Einrichtung, die auch die letzten Camping-Muffel überzeugen wird: ein bequemes Bett statt Isomatte und Schlafsack, eine komfortable Couch statt Camping-Stühlen und ein großer Esstisch mit richtigem Geschirr statt Plastik- oder Papptellern. Man urlaubt komfortabel und ist trotzdem inmitten der Natur.

Bild

Survival – Nutzen, was die Natur bietet

Survival - Nutzen, was die Natur bietet

Bild

Seit einiger Zeit hält der Luxus auch beim Campen Einzug

Unsere schnelllebige Welt bringt es mit sich, dass man sich im Urlaub einmal eine kleine Auszeit von der Zivilisation nehmen möchte. Dieser Campingtyp lebt frei nach dem Motto „Back to the Roots“. Wichtig ist dabei, dass man einige Kenntnisse und Fertigkeiten mitbringt, die einem dabei helfen, zu nutzen, was die Natur bietet. Ein Sprung in den nächsten Fluss oder See ersetzt dabei die Dusche auf einem Campingplatz. Auch gegessen wird, was Mutter Natur in ihrem Angebot hat: Die Survivalcamper schnitzen sich beispielsweise aus einem Stock eine Art Speer und erlegen damit einen Fisch im nahegelegenen Fluss. Auch Wildkräuter und Beeren stehen auf dem Speiseplan. Man muss sich nur zu helfen wissen und erlebt beim Survivalcampen ein Abenteuer, das einen nicht nur erdet, sondern auch zeigt, dass das Überleben in der Wildnis seine Herausforderungen mit sich bringt.

Bild

Extrem – Nur für Harte

Extrem - Nur für Harte

Bild

Seit einiger Zeit hält der Luxus auch beim Campen Einzug

Wer zum Survivalcampen noch eine kleine Steigerung braucht, der kann es noch extremer betreiben: Man kann einen Berg hinaufsteigen und inmitten der Felsen sein Zelt aufschlagen. Dabei gilt es, nicht nur den Berg zu meistern, sondern sich auch den natürlichen Bedingungen zu stellen. Was kann ich heute essen? Wo kann ich meiner Hygiene nachgehen? Wie kann ich mich am Abend wärmen? Woher bekomme ich trinkbares Wasser? Wie mache ich mir ein Lagerfeuer – ohne dabei mein Feuerzeug zu benutzen? Vor diesen und weiteren Herausforderungen stehen Extremcamper, die das Abenteuer fernab der Zivilisation und des Alltagsstresses lieben – und vielleicht unseren Vorfahren aus der Steinzeit nacheifern wollen. Das reicht noch nicht? Abhärtung pur gefällig? Die richtig Harten unter den Extremcampern nächtigen bei Frost und eisigen Temperaturen im Winter in der Wildnis. Frei nach der Redensart „Nur die Harten kommen in den Garten.“ kann man beim Extremcampen nicht nur sich selbst etwas beweisen...

Bild

Bild

Klassisch – Die Familie auf Campingausflug

Klassisch - Die Familie auf Campingausflug

Bild

Die wohl bekannteste und klassischste Campingart ist das Familiencampen

Die wohl bekannteste und klassischste Campingart ist das Familiencampen am Campingplatz. Dabei werden Erinnerungen an die Serie „Die Camper“ wach: Die Frauen machen den Abwasch, die Wäsche und den Einkauf, sie kümmern sich um das Essen und die Kinder. Die Männer mähen den Rasen, grillen das Fleisch für das Abendessen und trinken ein Bierchen mit den anderen Männern. Auch wenn es so oder so ähnlich ablaufen mag, ist es doch eine geeignete Variante, um den Familienurlaub zu verbringen. Denn beim Campen wird der Familienzusammenhalt gestärkt und Mitten in der Natur können sich die Kinder austoben und so manch neue Erfahrungen machen. Wer nicht auf einem Campingplatz Urlaub machen möchte, kann sich mit seiner Familie auch ein geeignetes Plätzchen an einem See suchen und dort sein Zelt aufschlagen, denn hier bieten sich gleich automatisch einige Freizeitaktivitäten im Wasser an.

Bild

Bild

Kühler mobiler

Kühler mobiler

Die tragbare Kühlbox

Die tragbare Kühlbox von Dometic lässt sich problemlos an buchstäblich jeden Ort transportieren. Zwei Kühlsysteme sorgen dafür, dass unterwegs wirklich alles frisch bleibt.

Bild

Preis: Aktuell 309 EUR • www. fritz-berger.de

Preis: Aktuell 309 EUR
www.fritz-berger.de

Die Kompreessorboxen können übers Festnetz und im Fahrzeug betrieben werden. So bleibt die Kühlkette auch während des Transports zum Urlaubsort erhalten. Unübertroffen sind die Kühlleistungen im Kompressorbetrieb mit 230 Volt: Bis zu –15 °C sind selbst bei extremen Außentemperaturen möglich.

Wintercamping in Bayern

Wintercamping in Bayern

Wir haben ein paar Empfehlungen, wo man tolle Outdoor-Abenteuer erleben und sich danach in der Unterkunft oder im Campingwagen einkuscheln kann. Hier wird nicht gewertet, da jeder Camper seine eigenen Vorstellungen und Ansprüche hat.

  • Passau
Campen mit Wow-Effekt

Campen mit Wow-Effekt

Outdoor-Abenteuer sind hoch im Kommen, aber das Campen ist nicht bei jedermann beliebt. Viele mögen es nicht, wenn sie Isomatte und Schlafsack im Zelt ausrollen und damit am Boden schlafen müssen. Andere ertragen die Enge von Wohnmobil oder Wohnwagen nicht.

  • Ingolstadt
  • Passau
  • Regensburg
Campen im schönen Bayern: Campingwochenende oder Urlaub

Campen im schönen Bayern: Campingwochenende oder Urlaub

Man muss nicht weit in die Welt hinaus, um sich zu erholen. Denn schon vor unserer Haustür gibt es schöne Fleckchen.

  • Passau
Bayerns Campingplätze

Bayerns Campingplätze

Urlaubsregionen entdecken, Camping in den Bergen, Schwarzer Regen / Regen / Donau, Vital Camping, Kanu-Fahren, oder Resorts. in Bayern existieren unzählige Campingplätze, die es zu entdecken gilt. Die Auswahl des Richtigen fällt häufig schwer.

  • Regensburg
Komplett ausgestattet<br> und das echt günstig

Komplett ausgestattet
und das echt günstig

Auf über 600 m² bietet McTrek eine breite Auswahl an Funktionsbekleidung. Ergänzt wird das Sortiment durch eine besonders vielseitige Zeltauswahl, Kinderabteilung, Rucksackabteilung sowie Kajaks und Fahrradtaschen.

  • Regensburg
Wintercamping in Bayern

Wintercamping in Bayern

Wir haben ein paar Empfehlungen, wo man tolle Outdoor-Abenteuer erleben und sich danach in der Unterkunft oder im Campingwagen wohlig einkuscheln kann. Hier wird nicht gewertet, da jeder Camper seine eigenen Vorstellungen und Ansprüche hat – und sich daher selbst ein Bild machen darf.

  • Ingolstadt
  • Regensburg