Auf los, gehts los: 6 Dinge, die nicht fehlen dürfen

Sechs Dinge, die auf keiner Campingcheckliste fehlen dürfen

Sechs Dinge, die auf keiner Campingcheckliste fehlen dürfen

Feuerzeug

Feuerzeug

Diesen kleinen Helfer sollten Sie auf keinen Fall vergessen! Für den Grill und den Campingkocher ist er sowieso Pflicht – aber auch sonst kommt er immer mal wieder zum Einsatz. Wenn man ohnehin ein neues benötigt, besorgt man sich am besten direkt die wasserfeste Variante. Spätestens wenn man beim Campen einen regnerischen Tag erwischt, zahlt sich diese Investition auf jeden Fall aus.

Grill

Grill

Nur weil man in der Natur unterwegs ist, heißt das nicht zwangsläufig, dass man auf köstliches Essen verzichten muss. Wer Platz im Gepäck und Lust auf saftiges Fleisch hat, packt sich einen Grill mit ein. Am besten einen Gas- oder Holzkohlegrill. Elektrogrills sind eher unpraktisch, da man auf einen Stromanschluss angewiesen ist. Das ist gerade beim Zelten ziemlich unpraktisch.

Campingkocher

Campingkocher

Er ist die ideale Ergänzung zum Grill, wenn man gerne ein bisschen Abwechslung auf dem Teller hat. Egal, ob der Klassiker Dosenravioli oder ein feineres Outdoor-Schmankerl – mit einem Campingkocher kann man es sich überall unterwegs schmecken lassen.

Bild

Campinggeschirr

Campinggeschirr

Zum Kochen eignen sich spezielle Töpfe aus Aluminium, beim Essen hat sich vor allem Plastikgeschirr bewährt – der Transport gestaltet sich dank des deutlich geringeren Gewichts einfach viel leichter.

Kühltruhe

Kühltruhe

Wer die Natur mit dem Wohnmobil erkundet, kennt dieses Problem nicht – wer jedoch mit dem Zelt unterwegs ist, merkt schnell, was man eigentlich an einem Kühlschrank hat. Darum ist es auf alle Fälle eine Überlegung wert, sich eine Kühltruhe als coolen Begleiter anzuschaffen. Darin kann man nicht nur Essensreste für den nächsten Tag lagern, sondern hat auch immer ein kühles Getränk griffbereit. In den heißen Sommermonaten gibt es eigentlich nichts Besseres, oder?

Taschenlampe

Taschenlampe

Diese handliche Lichtquelle ist eine wahre Erleuchtung, wenn man nachts das stille Örtchen aufsuchen muss. Besonders praktisch ist übrigens auch eine Laterne, die man nachts vor dem Zelt oder dem Wohnmobil platziert. Die letzten Abendstunden kann man dann wunderbar unter dem freien Sternenhimmel ausklingen lassen.

Anzeige

Camping an der Piste

Camping an der Piste

Griffiger Schnee, bestens präparierte Pisten und schönstes Kaiserwetter – das ist der Traum für jeden Wintersportler. Um solche perfekten Bedingungen voll auskosten zu können, möchte man morgens am liebsten als Erster auf den Brettern stehen und die menschenleere Piste hinunterwedeln.

  • Ingolstadt
Tür an Tür mit der Natur

Tür an Tür mit der Natur

Wäre es nicht toll, wenn man seine Ferienwohnung einfach überallhin mitnehmen könnte? Wenn man seinen Schlafplatz jeden Abend an einem anderen Ort inmitten traumhafter Seen- und Berglandschaften aufschlagen könnte?

  • Ingolstadt
  • Passau
  • Regensburg
Nice to Have

Nice to Have

Wir haben uns wieder auf die Suche nach nützlichen Gadgets und Goods für sonnige Tage gemacht, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen.

  • Ingolstadt
Komfortabler Glamping-Winter

Komfortabler Glamping-Winter

Wer seinen Urlaub am liebsten draußen inmitten der Natur verbringt, es sich in Sachen Komfort aber richtig gut gehen lassen will, sollte sich den Trend „Glamping“ genauer anschauen. „Glamourous Camping“ ist eine Variante des Naturtourismus.

  • Ingolstadt
Camping hat viele Gesichter

Camping hat viele Gesichter

Ob Aktiv, Romantisch, Luxus, Survival, Extrem oder Klassisch - Camping hat viele Gesichter. Wichtig ist die Ausrüstung: Qualität muss sein! Wandern, Klettern, Biken oder doch lieber im Wildwasser sporteln – alles ist vorstellbar.

  • Regensburg
Auf los, gehts los: Campingcheckliste

Auf los, gehts los: Campingcheckliste

Herrlich, so eine Nacht im Freien, wenn man nur das Zirpen der Grillen und den leichten Windstoß hört, der sanft über das Zelt streicht. Oder wenn man morgens aus dem Wohnmobil steigt und von saftigen Wiesen begrüßt wird, die von Krokussen in satte Farben getaucht werden.

  • Ingolstadt