Sieben-Schwaben-Tour

Perfekt für den Herbsturlaub:

Perfekt für den Herbsturlaub:

„Es waren einmal sieben Schwaben, die wollten große Helden sein, und auf Abenteuer wandern durch die ganze Welt.“, so beginnt das Märchen über den Allgäuer, den Blitzschwab aus Ulm, den Gelbfüßler aus Bopfingen, den Knöpfleschwab aus dem Ries, den Spiegelschwab aus Memmingen, den Nestelschwab aus der Freiburger Gegend und den Seehas von Überlingen. Die sieben Männer aus den verschiedensten Ecken Schwabens schlossen sich zusammen, um das Ungeheuer vom Bodensee zu besiegen.

Bild

Auf rasanter Spur

Auf rasanter Spur

Auf der Sieben-Schwaben-Tour kann man auf den Spuren der mutigen Männer radeln und gleichzeitig die schönsten Seiten der Westlichen Wälder entdecken. Diese abwechslungsreiche Mehrtagestour ist eine nur im Uhrzeigersinn ausgeschilderte Rundtour, die aus fünf Streckenabschnitten besteht:

Etappe 1: Von Wellenburg nach Türkheim

Etappe 1: Von Wellenburg nach Türkheim

Vom Parkplatz in Wellenburg geht es direkt hinein in den Naturpark Westliche Wälder, über Bergheim nach Bobingen. Dann überqueren wir die Wertach und radeln an ihr entlang bis zur nächsten Straßenüberquerung. Hier wechseln wir erneut die Uferseite und folgen dem linken Feldweg hinein in den Wald. Über Reinhartshofen, Schwabegg und Aletshofen geht’s nach Siebnach. Anschließend führt uns der Radweg nach Ettringen und weiter nach Türkheim.

Etappe 2: Von Türkheim nach Thannhausen

Etappe 2: Von Türkheim nach Thannhausen

Der zweite Streckenabschnitt verläuft im Talgrund der Flossach. Wir erreichen Unterrammingen und steuern unsere Räder in Richtung Norden nach Tussenhausen. Wir durchqueren Zaisertshofen und wählen die Staatsstraße 2026, Richtung Markt Wald. Wir passieren den Markt Kirchheim und erreichen das weitläufige Mindeltal. Wir fahren rechts der Mindel und kommen an unserem Etappenziel in Thannhausen an.

Bild

Bild

Etappe 3: Von Thannhausen nach Aislingen

Etappe 3: Von Thannhausen nach Aislingen

Wir verlassen Thannhausen und fahren über Oberrohr und Kemnat nach Jettingen-Scheppach. Wir erhaschen einen Blick auf die Scheppacher Mühle und machen uns auf den Weg nach Burgau. Am östlichen Stadtrand führt uns ein Weg nach Mindelaltheim. Hier müssen rund 50 Höhenmeter überwunden werden. Dann rollen wir auf dem Radweg von Dürrlauingen nach Mönstetten und hinunter zum Markt Aislingen.

Bild

Etappe 4: Von Aislingen nach Mertingen

Etappe 4: Von Aislingen nach Mertingen

Der nächste Abschnitt verläuft entlang der Staatsstraße 2028. Wir kommen an Holzheim und Binswangen vorbei – hier verlassen wir die Staatsstraße und fahren auf der geschotterten Römerstraße. Eine Idylle bietet sich uns auf den nächsten Kilometern bis Pfaffenhofen. Darauf gelangen wir über Butterwiesen und Lauterbach und weiter auf der Römerstraße durch den Mertinger Forst nach Mertingen.

Bild

Etappe 5: Von Mertingen nach Wellenburg

Etappe 5: Von Mertingen nach Wellenburg

 Auf dem letzten Streckenabschnitt geht es gleich zu Beginn bergauf nach Druisheim und wir erreichen die Naturparkhöhen. Beim barocken Kloster Holzen lohnt es sich, kurz vom Sattel zu steigen. Jetzt geht es hinunter ins Flusstal der Schmutter. Nächster Halt ist die Stadt Biberach, mit ihrer imposanten Wallfahrtskirche. Die letzten Kilometer sind mit einigen saftigen Anstiegen nochmal durchaus kräftezehrend. Zuletzt durchqueren wir Stadtbergen und Leitershofen und kommen schließlich wieder in Wellenburg an.

Zweirad mit Vierbeiner

Zweirad mit Vierbeiner

Unsere Region mit dem Bike zu entdecken ist ebenso erholsam wie abenteuerlich. Auch für den besten Freund des Menschen ist so eine sportliche Tour eine spannende Abwechslung zum klassischen Gassigehen.

  • Passau
Cooper Style

Cooper Style

Für echte Equipmentjunkies haben wir geniale Gadgets und Goods zusammengetragen, mit denen man draußen mit Stil unterwegs ist.

  • Ingolstadt
Da haben wir den Schlamm-assel

Da haben wir den Schlamm-assel

Die Tage werden kürzer und die Regenschauer häufiger. Dann sind die Trails auf einmal matschig, die Wurzeln und Steine auf den Wegen gefährlich glitschig und so manches Hindernis lässt sich auf den ersten Blick gar nicht erkennen, weil es von Laubblättern verdeckt wird.

  • Passau
Magische Mondfahrt

Magische Mondfahrt

Nächtliche Ritte über die finsteren Trails unserer Region haben etwas Mystisches an sich – es fühlt sich an, als würden wir in eine völlig neue Welt eintauchen. Unsere wichtigsten Wegweiser sind dabei leistungsstarke Lampen auf Helm und Lenker unseres Mountainbikes.

  • Regensburg
Grenzüberschreitend Biken

Grenzüberschreitend Biken

Mal ehrlich – es muss nicht gleich eine Alpenüberquerung sein, um beim Biken richtig gefordert zu werden und wilde Naturlandschaften mit atemberaubenden Ausblicken zu genießen.

  • Ingolstadt
  • Regensburg
Magische Mondfahrt

Magische Mondfahrt

Nächtliche Ritte über die finsteren Trails unserer Region haben etwas Mystisches an sich – es fühlt sich an, als würden wir in eine völlig neue Welt eintauchen. Unsere wichtigsten Wegweiser sind dabei leistungsstarke Lampen auf Helm und Lenker unseres Mountainbikes.

  • Ingolstadt